31. Juli 2009

Regenerative Energien - Roderich Kiesewetter informiert sich in Aalen

Der CDU- Bundestagskandidat für Aalen und Heidenheim, Roderich Kiesewetter hat sich kürzlich in Aalen über den Einsatz erneuerbarer Energien informiert.
(von links) Oberbürgermeister Martin Gerlach, Roderich Kiesewetter und Cord Müller

Der CDU- Bundestagskandidat für Aalen und Heidenheim, Roderich Kiesewetter hat sich kürzlich in Aalen über den Einsatz erneuerbarer Energien informiert.

Oberbürgermeister Martin Gerlach hat Roderich Kiesewetter gemeinsam mit Cord Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Aalen, empfangen. Sie berichteten über das vielfältige Engagement der Stadtwerke. Müller informierte unter anderem über die Investition in ein Offshore-Windkraftwerk nördlich der Insel Borkum oder die Bestrebung, in den städtischen Heizzentralen Blockheizkraftwerke nachzurüsten.

„Ich bin beeindruckt, in welcher Breite in Aalen für die 30.000 Haushalte der Einsatz alternativer Energieformen im Sinne des Klimaschutzes forciert wird. Die Stadtwerke sind ein starker Wettbewerber auf dem Energiesektor und vorbildlich im Vergleich zu anderen“ war der Bundestagskandidat überzeugt.

Anschließend ging es in das Kundeninformationszentrum der Stadtwerke in der Aalener Innenstadt. Cord Müller erklärte, dass diese kundenfreundliche Einrichtung zentrale Anlaufstelle für verschiedenste Anliegen der Stadtwerke-Kunden sei. Außerdem sei an dem Gebäude eine Infotafel geplant, die über die aktuelle CO2-Einsparung der Stadtwerke informiere.
Text und Bild: Presseamt Aalen

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar:
030 – 227 77594
Roderich Kiesewetter MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Newsletter Kiesewetter kompakt

Hier können Sie regelmäßig meine persönlichen Notizen zum Wahlkeis und Land, aus Berlin und zu aktuellen Themen aus dem Bundestag lesen. Abonnieren Sie einfach meinen Newsletter „Kiesewetter kompakt“.