12. Mai 2021

Für ein Jahr in die USA: 39. Parlamentarisches Patenschafts-Programm

Den American Way of Life erleben und Politik, Gesellschaft und Kultur in den Vereinigten Staaten kennenlernen

Für viele junge Menschen besteht ungebrochen der Wunsch, einen Auslandsaufenthalt während  oder nach ihrer Schulzeit zu absolvieren. Die Pandemie hat dieses Fernweh sicherlich nochmals gesteigert. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Bundestages sucht daher auch für das Jahr 2022/23 wieder junge Menschen, die ein Jahr in den USA verbringen möchten. Neben Schülerinnen und Schülern können auch junge Berufstätige am Programm teilnehmen.
 
Das PPP bietet Schülern die Möglichkeit, eine amerikanische Highschool zu besuchen und gleichzeitig bei einer dortigen Gastfamilie zu wohnen. Das Stipendium umfasst Kosten für Flug, Unterkunft, Schule und Versicherung sowie Vorbereitung und Betreuung durch professionelle Austauschorganisationen.
Junge berufstätige Programmteilnehmer besuchen sechs Monate lang ein US-College und arbeiten anschließend für die gleiche Zeit in einem amerikanischen Betrieb. Auch ihr Stipendium beinhaltet eine umfassende Vorbereitung und Betreuung sowie Programmkosten wie Flug, Versicherung und Unterkunft.
 
Der direkt gewählte Abgeordnete Roderich Kiesewetter wünscht sich eine rege Teilnahme am Programm aus dem Wahlkreis: „Die USA sind einer unserer engsten Partner auf der internationalen Bühne. Daher kann ich nur jedem und jeder empfehlen, einmal dort längere Zeit gewesen zu sein. Zudem ist ein Auslandaufenthalt immer eine kulturelle und persönliche Erfahrung, die einen prägt und unvergesslich ist.“
 
Bis zum 10. September 2021 können sich alle Interessierten bewerben. Weitere Informationen sind unter www.bundestag.de/ppp zu finden.

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar: