07. April 2020

Fördermittel gehen nach Sontheim

Die Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier und Roderich Kiesewetter begrüßen den fortschreitenden Breitbandausbau

Das Breitbandausbaubüro des Bundes hat diese Woche im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur den Antrag der Gemeinde Sontheim auf eine Zuwendung von knapp 1.2 Millionen Euro bewilligt. Dar¬über wurden die Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter und Leni Breymaier heute informiert. Auch in Zeiten von Corona geht damit der Ausbau bei der Breitbandförde¬rung weiter voran.
 
„Sontheim erhält rund 50% von den Gesamtkosten in Höhe von über 2,3 Millionen Euro. Eine kluge Entscheidung der Gemeinde, dass sie auf das Bundesprogramm setzt und sich um die Mittel bemüht hat“, so Leni Breymaier.
 
Das Geld aus dem Förderprogramm stellt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zur Verfügung. Bei dem Projekt investiert die Gemeinde antragsgemäß in die Erschließung von unterversorgten Adressen in der Kom¬mune.
 
„Die Städte und Gemeinden im Landkreis Heidenheim sind bei der Umsetzung des schnellen Internets auf Zack. Es geht um einen wichtigen Standortfaktor und es ist schön, dass Sontheim sich zukunftsfest aufstellt“, so Roderich Kiesewetter.

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar:
030 – 227 77594
Roderich Kiesewetter MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Newsletter Kiesewetter kompakt

Hier können Sie regelmäßig meine persönlichen Notizen zum Wahlkeis und Land, aus Berlin und zu aktuellen Themen aus dem Bundestag lesen. Abonnieren Sie einfach meinen Newsletter „Kiesewetter kompakt“.