05. August 2009

Bundestagkandidat Roderich Kiesewetter zu Gast bei der Kreissparkasse Heidenheim

Der Bundestagskandidat Roderich Kiesewetter, der am 27. September als CDU-Kandidat im Wahlkreis Aalen-Heidenheim antritt, stellte sich am 5. August 2009 beim Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Heidenheim, Herrn Thomas Bögerl, vor.
(von links nach rechts) Thomas Bögerl (Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heidenheim), Roderich Kiesewetter

„Politik und Wirtschaft gehören zusammen“, das war das gemeinsame Fazit des Treffens. Gerade in der jetzigen Zeit wird es immer wichtiger, dass Politik und Wirtschaft an einem Strang ziehen. Die Zeit der Finanzmarktkrise und der Wirtschaftskrise verlangt danach. „Nur über die staatlichen Pakete ist weltweit die Wirtschaft zu stabilisieren“, dessen ist sich Thomas Bögerl sicher.

Und in der Politik in Ostwürttemberg wünscht Herr Bögerl hier eine starke Unterstützung. „Es ist wichtig, dass die Region Ostwürttemberg und dabei insbesondere der „kleine“ Landeskreis Heidenheim in Herrn Kiesewetter einen starken Vertreter in Berlin hat“, so Thomas Bögerl dazu.

Der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse und Kiesewetter waren sich einig, dass Gesetzesentscheidungen bezüglich der Sparkassen positiv zu begleiten sind und man sich dafür einsetzen muss, dass die Wettbewerbsverzerrungen, die zur Zeit am Bankenmarkt existieren, behoben werden. Das „Modell Sparkasse“ hat sich bewährt und das 3-Säulen-System muss bestehen bleiben.

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar:
030 – 227 77594
Roderich Kiesewetter MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Newsletter Kiesewetter kompakt

Hier können Sie regelmäßig meine persönlichen Notizen zum Wahlkeis und Land, aus Berlin und zu aktuellen Themen aus dem Bundestag lesen. Abonnieren Sie einfach meinen Newsletter „Kiesewetter kompakt“.