27. Mai 2020

1,3 Millionen Euro Bundesförderung für den Breitbandausbau in Hüttlingen

Die Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier und Roderich Kiesewetter begrüßen die Bewilligung weiterer Fördermittel

Eine positive Nachricht aus dem Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur erreichte die Bundestagabgeordneten für Aalen-Heidenheim, Roderich Kiesewetter und Leni Breymaier.
 
Kiesewetter: „Der Antrag der Gemeinde Hüttlingen auf Infrastrukturförderung wurde am 18. Mai bewilligt. Der Bund wird 1,33 Millionen Euro in den Breitbandausbau in Hüttlingen investieren. Das sind 50 Prozent der Gesamtinvestitionen von 2,65 Millionen Euro. Auch vom Land gibt es eine voraussichtliche Kofinanzierung von 1,06 Millionen Euro. Ich freue mich, dass Bürgermeister Ensle hier auf das Bundesprogramm setzt.“
 
Leni Breymaier: „Die Gemeinde Hüttlingen profitiert durch eine Beratungsleistung  in Höhe von 50.000 Euro und die Infrastrukturförderung vom Bundesprogramm. Nach Maßnahmenende sollen 29 Teilnehmer mit einer Mindestbandbreite von 1 Gbit/s versorgt werden. Das ist eine wichtige Zukunftsinvestition für die Gemeinde!“
 
Die Gemeinde Hüttlingen ist Mitglied der Komm.Pakt.Net. (KaöR) - einem Verbund aus acht Landkreisen mit über 200 Kommunen - mit dem Ziel, innerhalb des Verbundgebiets jeden privaten Haushalt, jedes Gewerbegebiet und alle kommunalen Einrichtungen mit Glasfaser anzuschließen. Durch den Verbund versprechen sich die Mitglieder ein attraktiveres Netzgebiet sowie Kostenvorteile. Im Ostalbkreis treten die Kommunen selbst als Antragssteller auf.

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar:
030 – 227 77594
Roderich Kiesewetter MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Newsletter Kiesewetter kompakt

Hier können Sie regelmäßig meine persönlichen Notizen zum Wahlkeis und Land, aus Berlin und zu aktuellen Themen aus dem Bundestag lesen. Abonnieren Sie einfach meinen Newsletter „Kiesewetter kompakt“.