11. Februar 2020

KfW-Förderreport 2019: 74 Millionen Euro Förderung im Landkreis Heidenheim

Roderich Kiesewetter: „6,5 Millionen Euro Baukindergeld für 283 Familien.“

Die Förderbank des Bundes und der Länder, KfW, informierte Wahlkreisabgeordneten Roderich Kiesewetter über die Förde¬rung im vergangenen Jahr in seinem Wahlkreis.

Deutschlandweit verzeichnete besonders das im September 2018 von der Großen Koalition eingeführte Baukindergeld, das Familien beim Erwerb von selbstgenutzten Wohneigentum unterstützt, eine hohe Nachfrage. Bis Jahresende 2019 wurden hier rund 185.000 Förderzusagen mit einem Fördervolumen von knapp vier Milliarden Euro erteilt. 60 Prozent der Antragssteller hatten dabei ein Haushaltseinkommen von unter 40.000 Euro.

Roderich Kiesewetter: „Auch im Landkreis Heidenheim wurde das Baukindergeld gut aufgenommen und nachgefragt. Hier gab es im Jahr 2019 für 283 Familien ein Fördervolumen von insg. 6,5 Millionen Euro Baukindergeld. Auch das Wohneigentumsprogramm der KfW wurde in Heidenheim mit einem Fördervolumen von 14,9 Millionen Euro stark nachgefragt. Hier profitierten 239 Familien. Wie in den vergangenen Jahren, lag auch 2019 der Schwerpunkt weiter auf energieeffizientem Bauen und Sanieren mit einem Volumen von 27,5 Millionen Euro. Einen erheblichen Zuwachs gab es bei der Öffentlichen Infrastruktur. Investitionskredite für Kommunen und kommunale Unternehmen im Landkreis stiegen von 0,4 Millionen in 2018 auf 13,5 Millionen in 2019.“

Die Unterstützung der Familien beim Wohnen und Bauen durch den Bund ist ein wichtiger Baustein beim Ein¬satz für ausreichende Wohnmöglichkeiten. Noch bis zum 31. Dezember 2020 kann Baukindergeld beantragt werden. Wahlkreisabgeordneter Kiesewetter ruft deshalb weiterhin zur Antragsstellung auf: „Vom Baukindergeld können gerade auch junge Familien im Wahlkreis profitieren, indem Sie beim Bau des ersten eigenen Hauses oder dem Kauf einer eigenen Wohnung unterstützt werden. Damit hilft das Förderprogramm auch für die Altersvorsorge und steigert die Eigentumsquote in Deutschland. Ich freue mich, wenn möglichst viele Familien mit Kinder und Alleinerziehende das Bauerkindergeld nutzen können!“

Weitere Infos zum Baukindergeld:
Gewährt wird das Baukindergeld bis zu einer Einkommensgrenze von 75.000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen pro Jahr und zusätzlich 15.000 Euro pro Kind. Der Zuschuss in Höhe von 1.200 Euro je Kind und pro Jahr wird über zehn Jahre ausgezahlt. Gefördert wird dabei ausschließlich der Ersterwerb, das heißt der erstmalige Kauf oder Neubau von selbstgenutztem Wohneigentum in Deutschland. Neubauten sind förderfähig, wenn die Baugenehmigung zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2020 erteilt wurde/wird.
Weitere Infos zum Baukindergeld finden unter www.baukindergeld.de

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar: