02. März 2020

Auch Dischingen erhält Bundesfördermittel für den Breitbandausbau in Höhe von 2,2 Millionen Euro

Auch der Antrag der Gemeinde Dischingen für Bundesfördermittel für den Breitbandausbau war erfolgreich.

Als beliehener Projektträger für die Durchführung des Förderprogramms zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland versandte das Breitbandbüro des Bundes heute erneut einen Zuwendungsbescheid in den Landkreis Heidenheim. Darüber wurde Wahlkreisabgeordneter Roderich Kiesewetter heute informiert. Kiesewetter: „Für die Erschließung von unterversorgten Adressen in Dischingen mit Breitband erhält die Gemeinde 2,24 Millionen Euro Fördermittel vom Bund. Diese frohe Nachricht habe ich heute schon an Bürgermeister Alfons Jakl übermittelt. Toll, dass der Breitbandausbau in Dischingen vorankommt. Für die Zukunftsfähigkeit ist dies sehr wichtig! Insgesamt investiert die Gemeinde bei einer Förderquote von 50 Prozent 4,48 Millionen Euro.

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar:
030 – 227 77594
Roderich Kiesewetter MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Newsletter Kiesewetter kompakt

Hier können Sie regelmäßig meine persönlichen Notizen zum Wahlkeis und Land, aus Berlin und zu aktuellen Themen aus dem Bundestag lesen. Abonnieren Sie einfach meinen Newsletter „Kiesewetter kompakt“.