04. Juni 2010

Über 500.000 Euro für die BSH Bosch Siemens Hausgeräte GmbH in Giengen ”“ Innovation und Kreativität werden auch weiterhin vom Bund gefördert

Wie dem Abgeordneten Roderich Kiesewetter von der Bundesforschungsministerin Annette Schavan mitgeteilt wurde, erhält die BSH Bosch Siemens Hausgeräte GmbH 548.515 Euro aus der BMBF-Fördermaßnahme „KMU-innovativ”.

Wie dem Abgeordneten Roderich Kiesewetter von der Bundesforschungsministerin Annette Schavan mitgeteilt wurde, erhält die BSH Bosch Siemens Hausgeräte GmbH 548.515 Euro aus der BMBF-Fördermaßnahme „KMU-innovativ”.

„Tolle Nachrichten wie diese machen meine Arbeit in Berlin trotz der vielen Unwägbarkeiten in der Politik zu einer Berufung. Es ist gut und richtig, dass trotz der notwendigen Haushaltskonsolidierung die Zukunft unserer Region und die mit unserem Mittelstand verbundenen Arbeitsplätze durch Fördermaßnahmen des Bundes gestützt werden”, so der CDU-Abgeordnete.

Mit der Fördermaßnahme „KMU-innovativ” gehen Wirtschaft und Politik gemeinsam einen wichtigen Schritt in Richtung einer Stärkung der umwelteffizienten Technologien. Die Innovationsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland wird unterstützt und damit zu verstärkten Anstrengungen in Forschung und Entwicklung angeregt.

„Mit der BSH Bosch Siemens Hausgeräte GmbH in Giengen haben wir im Wahlkreis ein Unternehmen, das einen wichtigen und innovativen Beitrag zu diesem Prozess leistet. Unser schwäbisches Tüftlertum lohnt sich also!”

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar:
030 – 227 77594
Roderich Kiesewetter MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Newsletter Kiesewetter kompakt

Hier können Sie regelmäßig meine persönlichen Notizen zum Wahlkeis und Land, aus Berlin und zu aktuellen Themen aus dem Bundestag lesen. Abonnieren Sie einfach meinen Newsletter „Kiesewetter kompakt“.