13. November 2020

Über 16,6 Millionen Euro für den Breitbandausbau in fünf Kommunen und Städte im Landkreis Heidenheim

Landtagsabgeordneter Winfried Mack: „Mit knapp 2,7 Millionen Euro bezuschusst das Land Baden-Württemberg den Breitbandausbau in der Gemeinde Steinheim. 3,4 Millionen Euro an Fördergeldern für den Breitbandausbau wurden bereits durch den Bund zugesagt.

Somit erhält die Gemeinde Steinheim insgesamt 6,1 Millionen Fördergelder für den Breitbandausbau.“
Die Gemeinde Dischingen erhält für den Breitbandausbau einen Zuschuss des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 1,8 Millionen Euro. Hinzu kommen hierfür die Mittel des Bundes in Höhe von 2,2 Millionen Euro, wie MdB Roderich Kiesewetter ergänzte. Damit fließen nach Dischingen für den Breitbandausbau insgesamt 4 Millionen Euro, so die beiden Abgeordneten. Dies seien 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.
„Für Sontheim an der Brenz gibt das Land Baden-Württemberg einen Zuschuss von 942.000 Euro bei einer Bundesförderung von 1,2 Millionen Euro", so Kiesewetter. Insgesamt werden somit 2,1 Millionen Fördermittel für die Investitionen der Gemeinde in den Breitbandausbau eingesetzt, so die Abgeordneten.
„Auch die Städte Giengen und Niederstotzingen erhalten hohe Zuschüsse für den Breitbandausbau vom Land Baden-Württemberg. Giengen erhält 911.000 Euro und Niederstotzingen 950.000 Euro Landeszuschuss“, berichtet Landtagsabgeordneter Winfried Mack. Hinzu kommen die bereits zugesagten 1,4 Millionen Euro Fördermittel des Bundes für Giengen und 1,2 Millionen für Niederstotzingen, ergänzt Kiesewetter.

„Damit profitieren fünf Kommunen und Städte im Landkreis Heidenheim mit insgesamt 16,6 Millionen Euro Bundes- und Landeszuschüssen für den Breitbandsaubau“, so die beiden Abgeordneten.
Winfried Mack MdL: „Die Digitalisierung aller Lebensbereiche schreitet rasch voran. Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass alle Gemeinden und deren Ortsteile an das schnelle Internet angeschlossen werden können.“
„Breitbandinternet ist ein wichtiger Standortfaktor und in Zeiten der Pandemie auch ein Beitrag zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft. Zudem ist es ein echtes Merkmal für die Lebensqualität und wird vielen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommen!“, so Roderich Kiesewetter MdB.
Magnus Welsch, Kreisvorsitzender und Landtagskandidat in Heidenheim freut sich über die Fördermittel: „Die Städte und Gemeinden stellen sich zukunftsfähig auf, darüber freue ich mich sehr. Das ist ein großer Tag für den Landkreis Heidenheim und seine Bürgerinnen und Bürger. Mit den Fördermitteln zum Breitbandausbau kommen wir dem Ziel der Gigabit-Gesellschaft im Landkreis näher.“

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar: