10. April 2019

Abermals werden die besten Ausbilder Deutschlands geehrt

Roderich Kiesewetter wirbt für Ausbildungs-Ass

Unternehmen und Initiativen, Institutionen und Schulen können sich ab sofort wieder um die Auszeichnung „Ausbildungs-Ass“ bewerben. Darauf weist Wahlkreisabgeordneter Roderich Kiesewetter hin. Mit dem Preis, den die Wirtschaftsjunioren Deutschland gemeinsam mit den Junioren des Handwerks und der INTER Versicherungsgruppe vergeben, wird das besondere Engagement in der Ausbildung ausgezeichnet.
 
„Für unseren Wirtschaftsstandort und dessen Nachhaltigkeit ist es von entscheidender Bedeutung, dass unsere Jugend eine gute Ausbildung bekommt“, meint Roderich Kiesewetter. Ferner sind ihm viele interessante Unternehmen im Kopf, die wahre Ausbildungs-Asse 2019 sind und diesen Titel verdienen. „Die Ehrung der besten Ausbilder ist eine klasse Möglichkeit zur Würdigung echten Engagements“, ist sich Roderich Kiesewetter sicher.
 
Vor diesem Hintergrund lädt Wahlkreisabgeordneter Roderich Kiesewetter zur Bewerbung ein: „Ich werbe daher darum, die Chance zu nutzen und sich um diese Auszeichnung zu bewerben“, so Kiesewetter.
 
Bereits zum 23. Mal wird das Ausbildungs-Ass vergeben und ist mit Preisgeldern in Höhe von mehreren tausend Euro dotiert. Bewerben können sich Unternehmen und Handwerksbetriebe, die sich in hohem Maße für die Ausbildung einsetzen, sowie Schulen, Initiativen und Institutionen in Deutschland, die an außer-, und überbetrieblichen oder schulischen Initiativen mitwirken.
Das Ausbildungs-Ass wird am 12. Dezember 2019 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie vergeben. Bewerbungen sind online bis zum 30. Juni möglich, weitere Informationen gibt es unter www.ausbildungs-ass.de.

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar:
030 – 227 77594
Roderich Kiesewetter MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Newsletter Kiesewetter kompakt

Hier können Sie regelmäßig meine persönlichen Notizen zum Wahlkeis und Land, aus Berlin und zu aktuellen Themen aus dem Bundestag lesen. Abonnieren Sie einfach meinen Newsletter „Kiesewetter kompakt“.