Zukunft im ländlichen Raum

Unsere Heimat ist bestens aufgestellt
für die Zukunft – Chancen müssen weiter
genutzt werden!

153 Millionen €

153 Millionen € Fördermittel gingen in dieser Legislaturperiode an unsere Unternehmen

34 Millionen €

Rund 34 Millionen € wurden für Gründerkredite und Startgeld investiert

8,1 Millionen €

Das neu gebaute Bildungszentrum der IHK wurde mit 8,1 Millionen € gefördert

1,7 Millionen €

Die Aktion Jugendberufshilfe Ostalbkreis erhält 1,7 Millionen €

Unser Mittelstand ist das Rückgrat unseres Wohlstands

  • 153 Millionen Euro Fördermittel gingen in dieser Legislaturperiode an unsere Unternehmen
  • Rund 34 Millionen Euro wurden für Gründerkredite und Startgeld investiert
  • Das neu gebaute Bildungszentrum der IHK wurde mit 8,1 Millionen Euro gefördert
  • Gezieltes Projekt zur Integration von Neuankömmlingen: Die Aktion Jugendberufshilfe Ostalbkreis erhält dazu 1,7 Millionen Euro
  • Das Handwerk ist nicht länger in der Haftungsfalle gefangen: Handwerker sind nicht länger für Mängel an Produkten verantwortlich, die Zulieferer verursacht haben

Fit für die Zukunft – Vorfahrt für Innovation

  • Bürokratie muss künftig konsequent weiter abgebaut werden, um den Unternehmen Freiräume zu schaffen
  • Digitales Arbeiten und neue Technologien sind gut für unsere Heimat:Fachkräfte werden ausgebildet:
    • Fachkräfte werden ausgebildet: Dadurch entstehen neue Arbeitsperspektiven
    • International agierende Unternehmen investieren in neue Produkte – deshalb muss in Breitband investiert werden
    • Unser Mittelstand muss beim Wagnis für innovative Produkte unterstützt werden
  • Unsere ländliche Region muss gut an die Metropolen angeschlossen sein: Wichtiger Schritt ist der ab 2019 halbstündig fahrende Metropolexpress von Aalen nach Stuttgart
  • Weiterhin werde ich mich für die Beseitigung der Barrieren auf der Brenzbahn einsetzen! Das ist ein zäher Prozeß
  • Erneuerbare Energien müssen sorgsam ausgebaut werden, parallel müssen Technologien zur Speicherung weiterentwickelt werden

Speicherprojekt zur Reduzierung von Netzausbau gestartet!

NEOS

 2016 habe ich an der Hochschule Aalen das Projekt NEOS

„Netzausbaureduzierung durch Speichereinsatz im Verteilnetz am Beispiel Netzverstärkung Ostalbkreis“

mitinitiiert

Nach der erfolgreichen Umsetzung meiner Idee des Lehrstuhls Erneuerbare Energien an der Hochschule Aalen habe ich 2016 das Projekt NEOS „Netzausbaureduzierung durch Speichereinsatz im Verteilnetz am Beispiel Netzverstärkung Ostalbkreis“ mitinitiiert.

Hierbei werden Speichertechnologien zur Steuerung und Speicherung im 110-kV-Verteilnetz und im Mittelspannungsnetz erforscht, um künftig den Netzausbau zu reduzieren. In Hüttlingen-Goldshöfe wurde durch den gemeinsamen Einsatz mit den Bürgern eine unnötige 380kV-Leitung erfolgreich verhindert.

Fit für die digitale Zukunft

Wir leben in einer Zeit großer Umbrüche. Insbesondere die Digitalisierung bietet Wirtschaft und Gesellschaft viele neue Möglichkeiten, aber auch neue Herausforderungen. Die CDU will Deutschland für die digitale Zukunft fit machen.

Wir wollen freien Handel weltweit – auch im Netz

Protektionismus, Zollschranken und andere Barrieren lehnt die CDU ab. Deutschlands Wirtschaft lebt vom freien Warenhandel und von offenen Grenzen. Das gilt auch für Dienstleistungen über das Internet.

Wir wollen die Arbeit zukunftsfähig gestalten

Vernetzte Roboter, automatisierte Abläufe oder Zusammenarbeit über Kontinente hinweg – die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt: Ziel der CDU ist es, dass alle von den vielen neuen Möglichkeiten profitieren. Dafür sollen Vertreter der Arbeitgeber, der Arbeitnehmer und der Politik gemeinsam neue Berufsbilder definieren. Sie sollen Möglichkeiten zu qualifizierter Fort- und Weiterbildung erarbeiten, um Arbeitnehmer im Job für neue Aufgaben fit zu machen.

Wir wollen die digitale Verwaltung ausbauen

Im Rathaus Schlange stehen soll bald schon der Vergangenheit angehören. Künftig soll jeder Bürger über ein einheitliches Portal Zugang zur öffentlichen Verwaltung bekommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt.

Wir bringen die Digitalisierung voran

Dabei sorgen wir für schnelles Internet in Stadt und Land. Denn das ist die Voraussetzung dafür, dass wir überall die Chancen der Digitalisierung nutzen können. Vier Milliarden Euro stellt die Bundesregierung dafür bis 2020 bereit.

Die CDU arbeitet dafür, dass die Digitalisierung zur Sicherung von Wohlstand und Arbeitsplätzen in Deutschland beiträgt.

Chancen im digitalen Zeitalter nutzen

Die CDU will, dass digitaler Fortschritt und Innovation allen Menschen zugutekommen: mit neuen und sicheren Jobs, einer besseren Gesundheitsversorgung und einer höheren Lebensqualität. Mit der Digitalisierung sind große Chancen für Deutschland, seine Bürger und seine Wirtschaft verbunden, die wir mutig ergreifen.

Digitalisierung ist Chefsache

Deshalb wird im Bundeskanzleramt ein „Staatsminister für Digitalpolitik“ eingesetzt, um die richtigen Weichen für Deutschlands digitale Zukunft zu stellen.

„Gigabit-Gesellschaft“

Bis 2025 werden wir den flächendeckenden Ausbau von modernsten Glasfasernetzen verwirklichen. Deutschland und Europa müssen Vorreiter für den neuen 5G-Mobilfunk werden.

Arbeit 4.0

Der digitale Wandel schafft neue Arbeitsplätze und Arbeitszeitmodelle – z. B. durch Home-Office und mobiles Arbeiten wollen wir eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf erreichen.

Elektronisches Bürgerportal

Wer etwas vom Staat braucht, der soll dies künftig auch elektronisch erledigen können, wie z. B. den Antrag auf Kindergeld. Dafür richten wir ein elektronisches Bürgerkonto ein.

Digitalpakt für die Schulen

Wir schaffen die Rahmenbedingungen, um junge Menschen optimal auf ihr Berufsleben im digitalen Zeitalter vorzubereiten. Dabei unterstützen wir die Schaffung einer innovativen Bildungs-Cloud, fördern die Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern und setzen auf eine „Nationale Weiterbildungsstrategie“ für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, um digitale Kompetenzen zu stärken.

Landwirtschaft als Säule heimatlicher Identität stärken

  • Unsere vielen landwirtschaftlichen Familienbetriebe sorgen für erstklassige Ernährung: Darauf müssen wir stolz sein und sie unterstützen!
  • Die Landwirte brauchen Verlässlichkeit und Planbarkeit: Die Zahlungen der EU müssen dazu stabil gehalten werden
  • Familienbetriebe gehören in den Fokus der Förderung und müssen von Bürokratie befreit werden – hier hilft der Digitalisierungstrend
 Stand: Juli 2017

Erhalten sie einen tieferen Einblick auf den weiteren Themenseiten

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar:
030 – 227 77594
Roderich Kiesewetter MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Newsletter Kiesewetter kompakt

Hier können Sie regelmäßig meine persönlichen Notizen zum Wahlkeis und Land, aus Berlin und zu aktuellen Themen aus dem Bundestag lesen. Abonnieren Sie einfach meinen Newsletter „Kiesewetter kompakt“.