Vereinbarkeit Familie, Beruf, Pflege

Familien stärken und Vereinbarkeit
mit dem Beruf verbessern

194 €

Erhöhung des Kindergelds für das erste und zweite Kind auf 194 €

9,7 Millionen

Mehr Rente für 9,7 Millionen Mütter und Väter durch die Mütterrente

6 Milliarden €

6 Milliarden € vom Bund für die Länder für den Rechtsanspruch auf einen KITA-Platz

1,1 Milliarden €

1,1 Milliarden € für 100.000 Betreuungsplätze vom Bund für die Länder

18

Unsere Region profitiert: 18 Sprach-KITAS werden vom Bund gefördert

50.000 €

Das „Haus der Familie e.V.“, Heidenheim erhält bis Ende 2017 bis zu 50.000 €

Familien und Kinder im Mittelpunkt

Familien und Kinder stehen im Mittelpunkt unserer Politik. Mit der flexiblen Elternzeit und dem ElterngeldPlus, einem höheren Kindergeld und höheren Kinderfreibeträgen sowie dem Ausbau der Kinderbetreuung haben wir viel erreicht. In den kommenden Jahren wollen wir diejenigen, die sich für Familie und Kinder entscheiden, ganz besonders unterstützen und fördern.

Mehr Geld für Familien

Wir werden das Kindergeld in einem ersten Schritt um 25 Euro erhöhen. 300 Euro mehr pro Kind und Jahr sind für die Familien ein starkes Signal. Gleichzeitig wird der Kinderfreibetrag entsprechend erhöht. Abhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung werden wir in einem zweiten Schritt den Kinderfreibetrag komplett auf das Niveau des Erwachsenenfreibetrags anheben und das Kindergeld entsprechend erhöhen. Das bewährte Ehegattensplitting behalten wir bei.

Bedarfsgerechte Betreuung

Familien sollen ihr Leben selbstbestimmt gestalten können. Wir arbeiten dafür, dass sie Familienleben und Beruf besser in Einklang bringen können. Dazu werden wir den Ausbau der Kindertagesstätten weiter voranbringen und die Betreuung verbessern. Zusätzlich werden wir auch einen Rechtsanspruch auf Betreuung im Grundschulalter einführen.

Wohneigentum fördern

Wir werden junge Familien beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen und dazu ein Baukindergeld in Höhe von 1.200 Euro je Kind und pro Jahr einführen. Dieses soll über einen Zeitraum von zehn Jahren gezahlt werden. Zusätzlich soll es beim erstmaligen Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum Freibeträge bei der Grunderwerbsteuer für Erwachsene und Kinder geben.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter verbessern

Durch einen Rechtsanspruch auf befristete Teilzeit wollen wir es Frauen und Männern besser ermöglichen, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Gemeinsam mit den Tarifpartnern werden wir flexible Modelle entwickeln, mit denen Familien mehr Zeit miteinander verbringen können.

Ergebnisse für die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege

  • Die Union das Kindergeld für das erste und zweite Kind auf 194 Euro erhöht
  • Die Mütterrente erreicht 9,7 Millionen Mütter und Väter, die nun mehr Rente erhalten
  • Die Union hat den Rechtsanspruch auf einen KITA-Platz eingeführt: Dafür gibt es 6 Milliarden Euro vom Bund für die Länder sowie nochmals 1,1 Milliarden für 100.000 Betreuungsplätze
  • Unsere Region profitiert: 18 Sprach-KITAS werden vom Bund gefördert
  • Die Familienbildungsstätte „Haus der Familie e.V.“ aus Heidenheim erhält bis Ende 2017 bis zu 50.000 Euro

Mehr Spielräume für Familien schaffen

  • Geplante Steuersenkungen sollen maßgeblich Familien zugutekommen
  • Das Ehegattensplitting soll zu einem Familiensplitting weiterentwickelt werden
  • Ein Baukindergeld und staatliche Bürgerschaften soll den Traum vom Eigenheim von Familien ohne viel Eigenkapital erfüllen
  • Die Digitalisierung eröffnet auch mehr Möglichkeiten in unserer Heimat: Das Arbeiten zu Hause wird so möglich gemacht und Vollzeittätigkeiten können besser mit der Kinderbetreuung vereinbart werden
 Stand: Juli 2017

Erhalten sie einen tieferen Einblick auf den weiteren Themenseiten

Haben Sie Vorschläge, Anregungen oder Fragen?

Ich bin für Sie erreichbar:
030 – 227 77594
Roderich Kiesewetter MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Newsletter Kiesewetter kompakt

Hier können Sie regelmäßig meine persönlichen Notizen zum Wahlkeis und Land, aus Berlin und zu aktuellen Themen aus dem Bundestag lesen. Abonnieren Sie einfach meinen Newsletter „Kiesewetter kompakt“.